Sicherheitskonzept für Veranstaltungen

Ein Sicherheitskonzept dient als wesentliche Grundlage zur Planung von Schutzmaßnahmen

Zu den Aufgaben von Sicherheitsdiensten zählen Maßnahmen wie der Schutz von Personen, Objekten und Veranstaltungen. Um den bestmöglichen Erfolg bei der Aufgabenerfüllung zu erreichen, bedarf es leistungsstarker Einsatzkräfte. Ebenso stellt moderne Kommunikations- und Sicherheitstechnik eine hilfreiche Unterstützung dar. Angesichts der Bedeutung und Komplexität von Auftragserledigungen im Sicherheitsbereich ist außerdem eine gründliche Vorbereitung unverzichtbar. Dazu sind zahlreiche Erkenntnisse und Fragen zu berücksichtigen. Insbesondere bietet eine gründliche Gefährdungsanalyse eine höhere Sicherheit. Die Vielschichtigkeit von Einflussfaktoren muss geregelt beachtet werden, um nichts dem Zufall zu überlassen. Dies wird nachfolgend exemplarisch zum Thema Veranstaltungsschutz dargestellt.

Als strukturierte, planvolle und möglichst umfassende Vorbereitung für eine Veranstaltung dient ein Sicherheitskonzept. Dazu müssen alle verfügbaren relevanten Daten und Hinweise im Zusammenhang mit einer vorgesehenen Veranstaltung erhoben und bewertet werden. Zur Gewährleistung eines sicheren, störungsfreien Veranstaltungsverlaufs wird auf dieser Grundlage ein Einsatzkonzept erstellt. Neben den typischen erfolgssichernden Maßnahmen werden bei bekannten Veranstaltungsbesonderheiten Regelungen im Einzelfall getroffen.

Berücksichtigung aller Beteiligten und Erhebung von Daten

Damit die notwendigen Informationen zur Veranstaltungsplanung aktuell und vollständig zur Verfügung stehen, müssen alle dafür zuständigen Stellen beteiligt werden.

Dazu zählen insbesondere:

  • Veranstalter
  • Polizei
  • Private Sicherheitsdienste
  • Rettungskräfte wie Feuerwehr und Sanitätsdienst
  • Ordnungsamt
  • Straßenverkehrsamt

Rechtzeitig vor dem Veranstaltungsbeginn sind die Rahmenbedingungen der Veranstaltung möglichst detailliert zu erfassen, um die notwendigen Schlussfolgerungen daraus ziehen zu können.

Dazu sind folgende Fragen zu beantworten:

  • Welchen Charakter hat die geplante Veranstaltung?
  • Hat die Veranstaltung schon einmal stattgefunden und gibt es in diesem Fall Erkenntnisse?
  • Sind in der Umgebung größere Parallelveranstaltungen geplant, die sich auf die Verkehrsbelastung auswirken könnten?
  • Wie ist die Beschaffenheit des Veranstaltungsgeländes, gibt es gefährliche Besonderheiten?
  • Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel sind Wettervorhersagen mit Unwetterwarnungen zu berücksichtigen
  • Wie hoch ist die erwartete Teilnehmerzahl?
  • Welches Besucherverhalten ist zu erwarten?
  • Sind Hinweise auf potentielle Störer bekannt?
  • Nehmen als Ehrengäste oder Besucher besonders gefährdete Personen an der Veranstaltung teil?

Nach der koordinierten Erhebung von Daten und Hinweisen findet eine aktuelle Gefährdungsanalyse statt. Die Erkenntnisbewertung dient als Entscheidungshilfe für mögliche Maßnahmen. Die Anzahl der erwarteten Veranstaltungsteilnehmer kann sich auf die Art der Zugangskontrollen sowie die Parkraumbewirtschaftung unter Beachtung von Flucht- und Rettungswegen auswirken. Bei Bedarf sind Absperrungen zu errichten und eine ausreichende Anzahl von Ordnern einzuplanen.

Welcher Bedarf besteht an Kommunikations- und Sicherheitstechnik? Ist eine zusätzliche Beleuchtung des Veranstaltungsraumes erforderlich? Falls besonders gefährdete Personen die Veranstaltung besuchen wollen, ist die Frage eines verdeckten oder offenen Personenschutzes zu klären. Ebenso ist für die infrage kommenden Personenschützer ein Notfallkonzept für eine eventuelle Evakuierung erforderlich. Die Bereitstellung erforderlicher Logistik und ein Einsatzbefehl sind Teil des Sicherheitskonzepts.

Erstellung eines Einsatzbefehls

Auf der Basis der Gefährdungsanalyse und Beurteilung der Gesamtlage regelt ein Einsatzbefehl den Kräfteeinsatz und die Maßnahmen für die Dauer der Veranstaltung. Je nach Einsatzbefehl kann es sich dabei um Bestreifungen, Einlasskontrollen und Parkraumbewirtschaftung sowie um Personenschutz oder Ordnerdienste handeln. Zum Gelingen der Veranstaltung ist ein freundliches und selbstbewusstes Auftreten der Sicherheitsmitarbeiter angesagt. Ein angemessenes Erscheinungsbild der eingesetzten Sicherheitsfachkräfte ist dabei selbstverständlich. Ein fachkompetenter, erfahrener Einsatzleiter kümmert sich während der Veranstaltungsdauer um eine effiziente Durchführung der abgesprochenen Maßnahmen. Bei unvorhergesehenen Ereignissen soll er die erforderlichen Reaktionen veranlassen. Je nach Bedarf ist dabei auf vorbereitete Notfallpläne zurückzugreifen. Zur notwendigen Kommunikation steht am Einsatztag hochmoderne, leistungsstarke Technik zur Verfügung. Nach der Veranstaltung soll eine Nachbereitung die Chance bieten, die Vorbereitung und Umsetzung des Sicherheitskonzepts zu optimieren.

Schutzschild übernimmt die Aufgaben eines privaten Sicherheitsdienstes mit professionellen, erfahrenen Security-Kräften

Bei einer Übernahme der Aufgaben für Sicherheitskräfte erstellen wir in enger Absprache mit dem Auftraggeber unseren Einsatzbefehl unter Beachtung des Sicherheitskonzepts. Die von SCHUTZschild eingesetzten Security-Kräfte sind besonders geschult und werden auf ihre Aufgaben während der Veranstaltung gezielt vorbereitet. Die Form der Veranstaltungsüberwachung kann sich absprachegemäß als verdeckte Präsenz oder bewusst auffällige Schutzmaßnahme darstellen. Bei Veranstaltung mit Medienbegleitung und besonderem Öffentlichkeitscharakter handeln unsere Einsatzkräfte sehr umsichtig. Dadurch soll ein positives Gesamtbild der Veranstaltung gefördert werden. Mit unseren Möglichkeiten und unserer Erfahrung würden wir gerne zum Gelingen Ihrer Veranstaltung beitragen.

Lassen Sie uns an der Erstellung eines Sicherheitskonzepts teilhaben. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich zu diesem Thema. Eine Anfrage von Ihnen über unser Kontaktformular würde uns freuen. Sie können uns ebenso telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Unser Sicherheitskonzept beinhaltet:

Verantwortlichkeiten
Veranstaltungsbeschreibung
Gefährdungsanalyse
Infrastruktur auf dem Gelände
Besondere Wege und Flächen
Organisation
Absage vor Beginn
Maßnahmenbeschreibung / Szenarien
Sicherheitsdurchsagen
Anlagen (z.B. Kommunikationsplane, Platzbeschilderung etc.)

Ausgewählte Referenzen im Veranstaltungsschutz

Häufige Fragen zum Sicherheitskonzept

Load More

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Methodisch erstellte Handlungsgrundlage auf der Basis einer Risikoanalyse zur optimalen Veranstaltungsbewältigung.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich persönlich beraten.

Für jegliche Anfragen rund um das Thema Sicherheit stehen wir Ihnen jederzeit als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kundenbetreuung

0221 / 988 6572 7

vertrieb(@)schutzschild.de

Jetzt anfragen
close slider

Zur besseren und detaillierten Bewertung Ihrer Anfrage hilft es uns weiter, wenn Sie uns folgende Informationen mitteilen.

z.B. 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr

Hinweis:

Ich habe die Erklärung zur Verarbeitung, Nutzung und Speicherung meiner Daten im Rahmen der Nutzung dieser Webseite gelesen (Datenschutzerklärung) und verstanden und stimme mit dem Absenden meiner Nachricht zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(@)schutzschild.de widerrufen.